Aktuelle Neuigkeiten

Hier finden Sie stets die aktuellen News unserer Schule.

IDM Hagen | 11.11.2018

Bestes Team des Turniers - erster Platz in der Mannschaftswertung bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft 2018 in Hagen. Wir sind gemeinsam erfolgreich! 

Am vergangenen Samstag traf sich die Elite des Taekwon-Do in Hagen, um sich in spannenden Wettkämpfen zu messen. Sie folgte der Einladung des Deutschen Taekwon-Do Bundes unter der Leitung von Großmeister Song, Chan Ho (9.Dan).
Auch 19 Rheinenser stellten sich der Herausforderung!

Gestartet wurde in der Kategorie Hyong. Darunter verbirgt sich ein Formenwettbewerb, bei dem Bewegungsabläufe möglichst technisch perfekt, kraftvoll und harmonisch dargestellt werden sollen.
In den Farbgurtklassen verpassten Leona Hilbers und Thea Heuwers nur knapp den ersten Platz, die erste Goldmedaille ließ nach diesem fulminanten Start aber nicht lange auf sich warten.
Leonard Evelt, Cedric Feismann und Niklas Franczik starteten in der Meisterklasse der Jugend und belegten dort gleich alle Podestplätze! Mit starken Leistungen errang Niklas die Bronze-, Cedric die Silber- und Leonard die Goldmedaille.

Nach den Formen folgten dann am Nachmittag die Kämpfe im Semi-Leichtkontakt. Ziel in dieser Kategorie ist es, möglichst viele Techniken mit den Händen und Füßen auf die Trefferfläche des Gegners zu platzieren, ohne jedoch selbst getroffen zu werden. 
Die Grüngurte Dominik Vergun, Florian Hilbers und Raul Wacker stellten ihr großes Potenzial unter Beweis, indem sie zwei Silber- und eine Goldmedaille erkämpfen konnten!
In der Rotgurtklasse konnte David Gebel mit großer Moral gegen einen stärkeren Gegner mithalten, verlor am Ende aber knapp und errang den dritten Platz.
In seinem ersten Kampf in der Meisterklasse der Jugend setzte Kevin Kalaschnikow gleich das erste Ausrufezeichen und erkämpfte sich souverän die Silbermedaille.
Den wohl spannendsten Kampf des Tages präsentiere Edwin Root, der schon nach kurzer Zeit weit zurücklag. Doch mit überragender Moral kämpfte sich Edwin wieder zurück und in die Verlängerung. Mit größter Willenskraft sowie bester Ausdauer errang Edwin noch den Sieg!
Die Goldmedaille in der Meisterklasse der Jugend gewann Cedric Feismann, eines der größten Nachwuchstalente des Deutschen Taekwon-Do Bundes: Mit exzellenter Fußtechnik, großer Beweglichkeit und einer bewundernswerter Ausdauer konnte Cedric in jedem seiner Kämpfe dominieren. Cedric konnte auch das Finale klar für sich entscheiden und die hochverdiente Goldmedaille in Empfang nehmen.

Am frühen Abend fing dann der Bruchtest-Wettbewerb an. Hierbei werden Bretter in eine Haltevorrichtung eingespannt und müssen von den Kämpfern mittels bestimmter Hand- und Fußtechniken zerschlagen bzw. zertreten werden. Diese Diziplin ist die Paradedisziplin der Rheinenser Schule.
Bei den Herren starteten Michael Lambers, Markus Arends und Jascha Helmer, bei den Damen startete Sabrina Lambers.
Sabrina nahm in den Disziplinen Fußballen, Handkante und Ellbogen teil und sicherte sich mit starken Leistungen zwei Silber- und eine Goldmedaille.
Michael Lambers, Markus Arends und Jascha Helmer starteten in der Disziplin Fußballen. Hochkonzentriert gingen sie in den Wettkampf und schafften die ersten Bretter mit großer Leichtigkeit. Erst bei sechs Brettern (!) mussten sich Markus und Jascha Michael geschlagen geben. Während Michael mit seiner überragenden Leistung Internationaler Deutscher Meister wurde, wurde Jascha mit leichtem Vorsprung auf Markus Vizemeister.
Markus rief seine Leistung dafür unbeeindruckt in den anderen Bruchtestdisziplinen ab und wurde mit zwei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille erfolgreichster Starter des Turniers!

Wir freuen uns über die großen Erfolge unserer Starter und sind stolz auf jeden einzelnen! Ganz besonders freuen wir uns über die Ehrung als bestes Team des Turniers, zu dem jeder unserer Schüler beitragen konnte!